Weinverkostung - kommende Termine

Besuchen Sie uns und probieren Sie unsere Weine am 2. und 3. Adventssamstag bei "Rost und Ambiente". Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles

Weinverkauf im Advent

 

 

Mit dem Jahrgang 2018 haben wir erstmalig an der badischen Gebietsweinprämierung mit Erfolg teilgenommen

 

Weinprämierung 2019, gekürzter Artikel mit freundlicher Genehmigung der RNZ. Den kompletten Artikel gibt es auch hier zum Download.


RNZ, 20.11.2019
Bei der badischen Gebietswein-Prämierung hagelt es Preise
Arbeit der Winzer wird reich belohnt- Ehrenpreis Kraichgau für das Malscher Weingut Bös

 

Weinprämierung 2019 mit Volker Barth

Preisgekrönte Winzer aus der Region: (v.li.) Volker Barth (Malschenberg), Tim Fellhauer(Rauenberg),  die Kraichgauer Weinprinzessin Rebecca Rieger, Thomas  Honold (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Winzer von Baden), Harald Kempf(Malsch), Rüdiger Bös (Malsch) und Rudolf Meel (Vorstandsmitglied der Winzer von Baden). Foto: Helmut Pfeifer

 

Rund um Wiesloch-Walldorf. (rö)
Neuerlicher Medaillenregen für die Winzer der Region: Bei der badischen Gebietsweinprämierung 2019 in Offenburg hat es wieder zahlreiche Auszeichnungen für die hiesigen Winzer gegeben: für die Weingüter Bös und Kempf aus Malsch, das Weingut Fellini (Rauenberg) und das Weingut Barth (Malschenberg) sowie für die Winzer von Baden mit Sitz in Wiesloch. Wie der Badische Weinbauverband mitteilt, wurden zur Gebietsweinprämierung insgesamt 2326 Weine angestellt, die an acht Terminen von unabhängigen Weinverkostern verprobt wurden. Am Ende konnten 1750 Weine (rund 75 Prozent) prämiert werden. 11,9 Millionen Flaschen (circa 8,9 Millionen Liter) wurden mit Prämierungszeichen ausgestattet, gemessen an den Weinen, die 2019 als Qualitätsoder Prädikatsweine die amtliche Prüfungsnummer erhalten haben, sind das laut Weinbauverband 7,9 Prozent.

Das kleine Weingut Barth aus Malschenberg hat erstmals bei der Weinprämierung drei Weine angestellt: „Alle drei wurden prämiert, somit haben wir eine 100-prozentige Erfolgsquote“, freute sich Volker Barth über die Medaillen für seine 2018er Weißburgunder (Gold), Grauburgunder und Auxerrois (beide Silber). Alle Weine stammen nach seinen Worten aus ertragsbegrenzten Selektionsanlagen und konnten 2018 zum optimalen Reifezeitpunkt in bestem Gesundheitszustand gelesen werden. 

„2018 haben wir auch wunderschöne Qualitäten an Spätburgundern geerntet, die in Ruhe in den Barriquefässern reifen, ebenso eine Teilmenge des Grauburgunders, der noch im Holzfass reift und auf seine Füllung wartet“, so Barth. Auch das Jahr 2019 zeichne sich „durch sehr vielversprechende Qualitäten aus. die uns optimistisch die nächste Füllung erwarten lassen“, erklärte der Winzer.

 

 

Wein ist Musik in Flaschen

Wein und Musik sind zwei sinnliche Freuden, die für viele Genießer ganz eng zusammen gehören. Beide schaffen und transportieren Stimmungen, bringen Menschen zusammen, können ein Lebensgefühl zum Ausdruck bringen oder den Charakter von Land und Leuten einfangen. So mancher kurze Moment wurde dank der passenden Musik oder des passenden Weins zum unvergesslichen Erlebnis.

Der Lieblingswein oder die Lieblingsmusik zum richtigen Zeitpunkt beflügeln Geist und Kreativität, ganz privat oder auch professionell. Wer mit Musik und Wein arbeitet, braucht Leidenschaft und Hingabe, gepaart mit einer ordentlichen Portion Sensibilität und Empfänglichkeit für Zwischentöne. Viele Winzer versuchen, ihre Begeisterung für Musik in ihre Arbeit am Wein einfließen zu lassen oder verstehen ihre Weine gar als Hommage an ihre Lieblingsmusik. Umgekehrt bringen viele Musiker, Komponisten oder Dichter ihre Verehrung für den Wein in ihren Werken zum Ausdruck.

Als Inhaber des kleinen, familiengeführten Weingutes habe ich beide Leidenschaften zu meinem Beruf gemacht: Als studierter Diplom-Orchestermusiker habe ich mich neben meiner Posaune auch der Erzeugung  hochwertiger Weinen gewidmet. Insbesondere Weine der Burgunderfamilie haben es mir angetan.

Ziel ist es, möglichst perfekt gereifte Trauben schonend und naturnah, mit möglichst wenigen Eingriffen im Keller auszubauen, damit diese Qualitäten sortentypisch und terroirbetont abgefüllt werden können..


Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage.